Startseite
Singapur - Stuttgart
Der Reiseweg
OP Peppercrab
Brunei
Australien
Start in Singapur
Malayisia
Thailand
Kambodscha
Vietnam
Laos
China
Kirgistan
Kasachstan
Aserbaidschan
Georgien
Ukraine
Moldawien & Rest
ResĂŒme
Links
ResĂŒme

Vorab Version. Ich denke ich werde noch in Deutschland daran schreiben.

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzĂ€hlen. 3 Monate auf meiner Reise nach Westen. Und wie auch Monkyking in der gleichnamigen ErzĂ€hlung haben mich die EindrĂŒcke so grundlegend berĂŒhrt, dass ich mich kaum an mein frĂŒheres “ich” erinnern kann.

Dennoch muss ich zu meiner eigenen Überraschung und zum Trost der daheimgebliebenen eingestehen das man nicht unbedingt weit wegfahren muss um die Welt zu erkunden und tolle EindrĂŒcke zu sammeln. Abgesehen von einigen wenigen, waren die tollsten Sonnen- und Mond-, Auf- und UntergĂ€nge meines Lebens in Deutschland. Und dazu meist noch im Winter. Zudem sind wir dank der fortschreitenden Globalisierung in der Lage die ganze Welt in unserer Nachbarschaft zu finden. Wir vergessen im Alltag nur leider allzuoft wie man richtig hinsieht. Ich will damit nicht sagen das ich nicht mehr reisen möchte, aber diesen allĂŒberragenden Stand kann ich ihm auch nicht mehr zugestehen. Ich glaube das Wichtigste, bei dem Reisen helfen kann, ist das man die Welt wieder mit offeneren Augen wahrnimmt.

Ich möchte hier eine kurze Zusammenfassung meiner EindrĂŒcke bezĂŒglich der einzelnen LĂ€nder machen. NatĂŒrlich ist dies subjektiv und lokal Ă€ußerst begrenzt. Einen Kontinent anhand einen dĂŒnnen Linie die den Weg darstellt zu versuchen zu beschreiben ist letztlich unmöglich und letztlich ĂŒberheblich. Nichts des to trotz hatte ich Erlebnisse, die Sichtweisen und Einstellungen in Hinsicht auf die einzelnen LĂ€nder zur Folge haben. ZunĂ€chst eine generelle Feststellung. Im wesentlichen sind die brauchbarsten Sprachen neben Englisch: Chinesisch, Russisch und TĂŒrkisch. Alle 4 Kulturen haben in den von mir auf deser Reise besuchten LĂ€ndern so viele EinflĂŒsse hinterlassen, daß man mit diesen 4 Sprachen von Singapur bis ans Mittelmeer kommt ohne ernsthafte Kommunikationsprobleme.

Singapur - Wie ihr wisst hatte ich meine Schwierigkeiten in dem Land auf Dauer zu leben. Dennoch ist es ein angenehmes Land. 2 Wochen Urlaub dort sind zwar teuer, aber kurzweilig. Aus meiner Sicht wird es aber dort rasch langweilig.

Malaysia - Ich persönlich mag die Malaien. Die politische Anschauung ist zwar schwierig, aber als Reisender bekommt man davon nichts mit. Die Menschen sind freundlich und hilfsbereit und das Land ist wenig von Tourismus verbraucht.

Thailand - Das Land ist aus meiner Sicht ĂŒber seinen Zenit hinaus. Von dem sprichwörtlichen “Land des LĂ€chelns” ist nicht mehr viel ĂŒbrig. Auch wenn es immernoch hĂŒbsche Ecken gibt (vor allem im Norden) werde ich vermutlich nichtmehr dort hingehen.

Kambodscha - Nette Leute, tolle SehenswĂŒrdigkeiten und schöner Strand. Aber ich hoffe das Land steuert nicht weiter in die Krise die sich von meiner Sicht bereits am Horizont abzeichnet. Es könnte hier bald sehr unangenehm werden.

Vietnam - Schönes Land, aber nie wieder. Es war die grĂ¶ĂŸte EnttĂ€uschung auf dem Trip. Ich hab mich selten so wenig willkommen gefĂŒhlt wie dort. Ausnahme Saigon. Die Stadt macht wirklich Spaß.

Laos - Ein echtes Highligth. Ich hoffe sie schlagen nicht den gleichen Kurs ein wie ihre Nachbarn. Aber ihr Vorteil ist, daß sie keinen Strand haben.

China - Ich werde es wohl nie verstehen können. Ich habe bisher keine andere Kultur kennengelernt die so weit von meinem Ursprung weg ist wie diese. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Speziell als Deutscher teilt man auch viele Ideale und Sichtweisen dieser Kultur. Ich könnte Seiten schreiben und mich in viele WidersprĂŒche verstricken. Ein wichtiger Punkt aus meiner Sicht ist das sie die Verschmutzung in den Griff bekommen.

Ostturkistan - Offiziell ein Teil Chinas - Kulturell ein anderes Land. Ein weiteres Highlight auf der Reise. Ich hatte das GefĂŒhl Europa beginnt in Kashgar.

Kirgistan - Ein wunderschönes Land. Die Menschen dort sind Ă€ußerst Germanophiel. Allerdings ist auch das GefĂŒhl von Sicherheit, das vor allem in den Chinesisch beeinflussten Gebieten deutlich zu spĂŒren ist, weg.

Kasachstan - Durch seine GrĂ¶ĂŸe und dĂŒnne Besiedelung ein Land das man auf jeden Fall mit dem Auto bereisen sollte. Die Kasachen sind ein sehr stolzes Volk - fĂŒr meinen Geschmack etwas zu stolz.

Aserbaidschan - Leider kann ich nur ewas zu Baku sagen, aber die Stadt ist unerwartet toll. Auch ein Highlight.

Georgien -

 

Hier noch einige Erkenntnisse zu denen ich unterwegs glaube gekommen zu sein:

Reisen hÀlt jung - Ich werde im Schnitt auf 35 geschÀtzt

Reisen ist Gesund - Abgesehen von dieser lĂ€stigen ErkĂ€ltung und einigen Verdauungsproblemen fĂŒhl ich mich fit wie schon lange nicht mehr (hab 10 Kilo angenommen), brauche keine Brille mehr und meine Allergie scheint auch weg zu sein (oder es ist der andauernde Schnupfen).

Reisen macht reifer - Eigenlob stinkt. Aber ich traf viele deutlich jĂŒngere Menschen die anfingen schon mit Mitte 20 “weiser” zu werden auf Grund ihrer ReisetĂ€tigkeit.

Reisen bildet - Ich glaub das muss ich nicht erörtern.

Reisen macht tolerant - Geht garnicht anders...

Bedeutungen verschieben sich - Es ist wichtiger zu wissen wo dein Klopapier ist, als in welchem Land du gerade bist.

Zeit ist relativ - 24 Stunden Warten - na und!

Nutze die Gelegenheiten - Schlafe und geh aufs Klo wenn es geht, du weißt nie wann die Gelegenheit wieder kommt.

Glaube nicht dem Internet - Da steht so viel MĂŒll was alles geht oder nicht geht, selbst von offizieller Seite. Im Zweifelsfall mit gesundem Menschenverstand (oder auch nicht) ausprobieren.

Verlass dich nicht auf alte Karten - Mein Kartenmaterial ist 10 Jahre alt. In Asien ist das eine Ewigkeit.

Der Lonly Planet fĂŒr Asien ist Scheibe - Echt, ohne Worte...

Habe immer deine Ohrstöpsel dabei - Die sind einfach unbezahlbar...

Lass dich nicht aus der Ruhe bringen - Alles wird gut. Du kannst alles verlieren - Nur deine gute Laune nicht.

ONE LIFE. LIVE IT